CDCVM

CDCVM | SRC als Sicher­heits­gut­achter für CDCVM-Lösungen zugelassen

Bei jeder Zahlung muss die Identität des Bezah­lenden zweifelsfrei sicher­ge­stellt sein. Dazu fordern etablierte karten­ba­sierte Bezahl­ver­fahren den Bezah­lenden in der Regel zur Eingabe seiner PIN auf. Mobile, auf Smart­phones imple­men­tierte Bezahl­systeme verlagern diese Prüfung vom Terminal des Händlers auf das Smart­phone des Bezah­lenden. Dabei kommen zunehmend biome­trische Verfahren, wie die Prüfung des Finger­ab­drucks, der Iris, der Stimme oder der Abgleich mit dem Gesicht des Benutzers, zum Einsatz. CDCVM widmet sich der Sicherheit dieser Techno­logie.

Die Verei­nigung der inter­na­tio­nalen Zahlungs­systeme EMVCo treibt die Umsetzung von Standards für weltweite Inter­ope­ra­bi­lität, Akzeptanz und Sicherheit von Zahlungen voran. EMVCo hat am 15. März 2019 einen neuen Sicher­heits­eva­lu­ie­rungs­prozess für CDCVM-Lösungen (Consumer Devicer Cardholder Verifi­cation Method) – pdf auf Basis ihrer Sicher­heits­an­for­de­rungen – pdf angekündigt. Das zugehörige Best Practices-Dokument – pdf legt die Richt­linien für Funktions- und Leistungs­ver­halten von biome­tri­schen Authen­ti­fi­zie­rungs­ver­fahren im Zahlungs­verkehr fest. So wird eine einheit­liche Benut­zer­er­fahrung und globale Inter­ope­ra­bi­lität gefördert.

Mit der langjäh­rigen Akkre­di­tierung bei EMVCo, MasterCard und VISA greift SRC auf einen umfang­reichen Erfah­rungs­schatz bei der Sicher­heits­be­gut­achtung von Bezahl­lö­sungen zurück. SRC unter­stützt selbst­ver­ständlich auch den neuen Sicher­heits­eva­lu­ie­rungs­prozess für CDCVM-Lösungen. Lösungs­an­bietern im Mobile Payment-Bereich haben damit die Möglichkeit, SRC-Expertise ganzheitlich für die Begut­achtung ihrer mobilen Software-Imple­men­tie­rungen zu nutzen und eine erfolg­reiche Zerti­fi­zierung bei EMVCo zu durch­laufen.