PSD2 Starke Kundenauthentifizierung

Zerti­fi­zie­rungs­stelle für Starke Kunden­au­then­ti­fi­zierung: SRC erhält DAkkS-Akkre­di­tierung

PSD2: Starke Kunden­au­then­ti­fi­zierung und Handlungs­bedarf für Dritt­an­bieter

Seit dem 13. Januar 2018 gilt die zweite EU-Zahlungs­dienst­e­richt­linie (Payment Services Directive 2 – PSD2). Sie verpflichtet Banken durch die Einrichtung von Schnitt­stellen, Dritt­an­bietern Zugriff auf Konto­daten ihrer Kunden zu ermög­lichen. Dritt­an­bieter sind FinTechs und Zahlungs­dienst­leister, die für ihren Geschäfts­zweck Zahlungen auslösen oder Konto­daten von Kunden einsehen wollen. Unter der Voraus­setzung, dass der Kunde dies möchte und aktiv einwilligt, können durch die Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) zerti­fi­zierte Dritt­an­bieter auf Grundlage der PSD2 Konto­in­for­ma­tionen abfragen oder Zahlungen auslösen. Die neuen Regelungen der PSD2 treten ab dem 14. September 2019 in Kraft. Darüber hinaus treten parallel auch die Vorgaben der PSD2 über die Starke Kunden­au­then­ti­fi­zierung im elektro­ni­schen Zahlungs­verkehr in Kraft.

Zerti­fi­zierung von Dritt­an­bietern durch die akkre­di­tierte SRC-Zerti­fi­zie­rungs­stelle

Nicht jedem belie­bigen Dritt­an­bieter wird Zugriff auf Kunden­kon­to­in­for­ma­tionen gewährt. Dieses Privileg – der Zugriff auf Konto­in­for­ma­tionen oder das Auslösen von Zahlungen- bleibt zerti­fi­zierten Dritt­an­bietern vorbe­halten. Durch eine Zerti­fi­zierung Ihres Produktes/Lösung zur Umsetzung der „Starken Kunden­au­then­ti­fi­zierung“ geben Sie Ihren Kunden sowie ggf. anderen Betei­ligten (z.B. Behörden) das Vertrauen, dass das Produkt/Lösung die Anfor­de­rungen gemäß PSD2/RTS erfüllt. Die Zerti­fi­zierung dient der höheren Akzeptanz und erleichtert den Markt­zugang bzw. soll diesen erst ermög­lichen.

Ihr SRC-Zerti­fikat – Approved Security!

In diesem Zusam­menhang wurde die Zerti­fi­zie­rungs­stelle der SRC durch die Deutsche Akkre­di­tie­rungs­stelle (DAkkS) gemäß den Anfor­de­rungen des Standards ISO 17065 akkre­di­tiert. Die DAkkS als akkre­di­tie­rende Stelle sowie die SRC als Zerti­fi­zie­rungs­stelle sind mittels eigener Logos ausge­wiesen. Die Zerti­fi­zierung Ihres Produkt/Lösung beinhaltet insbe­sondere den unpar­tei­ischen und kompe­tenten Nachweis, dass diese die Anfor­de­rungen gemäß PSD2 erfüllen. Ihr Kunde kann dem Zerti­fikat die Produkt­be­zeichnung, die erfüllten Anfor­de­rungen, die Zerti­fi­zie­rungs­stelle und deren Grundlage zur Akkre­di­tierung (ISO 17065) entnehmen.

Unternehmenstag 2019

Unter­neh­menstag 2019 – SRC ist wieder dabei!

Unter­neh­menstag 2019 – Die Karrie­re­messe für Studie­rende und Berufs­ein­steiger

Das Ende des Studiums ist ersichtlich. Der Abschluss in greif­barer Nähe. Spätestens jetzt benötigen Studie­rende und Absol­venten Kontakt zu ihrem zukünf­tigen Arbeit­geber. SRC freut sich auf diesen Kontakt. Zwei Tage an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg auf dem Campus in Sankt Augustin. Hier findet der Unter­neh­menstag 2019 am 13. und 14. November statt.

Die Jobmesse wird mit vielen Angeboten rund um das Thema Karriere und Karrie­re­planung abgerundet. Dazu gehören z.B. Vorträge, Bewer­bungs­fotos, Jobboards und vieles mehr.

Karriere in der ITSRC gewährt einen Einblick in spannende Aufga­ben­be­reiche

SRC gibt Studie­renden und Absol­venten auch auf dem Unter­neh­menstag 2019 gern die Möglichkeit, einen Einblick in und den Austausch über die vielfäl­tigen Themen­felder der IT-Sicherheit zu nehmen. Die SRC-Experten erläutern den Alltag und die Heraus­for­de­rungen bei der Begut­achtung sicher­heits­re­le­vanter IT-Techno­logien. Eine Auswahl aktueller Themen sind z. B. mobile Bezahl­me­thoden, künst­liche Intel­ligenz und kritische Infra­struk­turen. Von unseren neuen Kollegen erwarten wir einen ausge­prägten Instinkt für poten­zielle Fehler­quellen in komplexen Techno­logien, die Kompetenz zur Findung von Lösungen und das Durch­set­zungs­ver­mögen, das Ergebnis ihrer Arbeit gegenüber den Auftrag­gebern zu vertreten.

Aktuelle Stellen­an­gebote auf unserem Karrie­re­portal

Ob als Werkstu­die­rende in unserem Kunden­ma­nagement oder als Scanworker im Pentestteam – vielfältige und spannende Aufgaben neben dem Studium erledigen ist bei uns kein Problem. Aber auch Absol­venten kommen bei uns auf ihre Kosten – Wir suchen Pentester, Beratende und Analytiker/innen für verschiedene Bereiche in unserem Unter­nehmen.

Gerne können sich Studie­rende und Absol­venten bereits vorab auf unserem Karrie­re­portal über offene Stellen­an­gebote in unserem Unter­nehmen infor­mieren. Wir stehen gerne für Rückfragen am Unter­neh­menstag zur Verfügung! Außerdem besteht die Möglichkeit, uns Bewer­bungs­un­ter­lagen direkt vor Ort zu überreichen.

inova

SRC zu Gast auf der inova 2019

SRC stellt sich im Karrie­re­forum an der TU Ilmenau vor

Im Oktober 2019 findet die inova an der TU Ilmenau in Thüringen statt. Innerhalb der letzten 20 Jahren ist die inovail­menau eines der bedeu­tendsten Karrie­re­foren in ganz Deutschland geworden. Dabei können exklusiv ausge­suchte Unter­nehmen mit Studie­renden in direkten Dialog treten und Kontakte knüpfen. Die SRC GmbH wird als ausge­wähltes Unter­nehmen vor Ort in Mittel­deutschland sein und inter­es­sierten Studie­renden einen Einblick in die vielfäl­tigen Themen­ge­biete einer IT-Sicher­heits­firma und entspre­chenden Karrie­re­mög­lich­keiten geben.

Karriere in der IT? Nicht nur als „klassische/r“ Informatiker/in

Häufig trifft man auf verun­si­cherte Studie­rende, wenn es darum geht, „was man später denn mal mit seinem konkreten Abschluss machen möchte“. Bestimmte Berufe aus bestimmten Branchen, wie z.B. der IT, kämpfen mit dem Vorurteil, nur die „klassi­schen“ Informatiker/innen zu beher­bergen und einzu­stellen. Dabei ist dies gerade in unserer Branche nicht der Fall.

SRC nutzt die inova 2019, um den Studie­renden der TU Ilmenau, deren Studi­en­gänge stark ingenieur­wis­sen­schaftlich geprägt sind, Einblicke in und den Austausch über die vielfäl­tigen Themen­felder der IT-Sicherheit zu ermög­lichen. Die SRC-Experten erläutern die Heraus­for­de­rungen der Techno­lo­gie­be­gut­achtung an Beispielen wie mobile Bezahl­me­thoden, künst­liche Intel­ligenz und ähnlichen Themen­ge­bieten. Dazu ist eine ausge­prägter Instinkt für poten­zielle Fehler­quellen in komplexen Umfeldern, die Kompetenz zur Findung von Lösungen und der Wille zu deren Umsetzung erfor­derlich. Vor allem Studie­rende mit ingenieur­wis­sen­schaft­lichem, wirtschafts­wis­sen­schaft­lichen, mathe­ma­ti­schem und natur­wis­sen­schaft­lichem Hinter­grund bringen diese wertvollen Eigen­schaften mit.

Die inovail­menau 2019

Vom 22. bis 23. Oktober 2019, jeweils von 10–16 Uhr, findet die diesjährige inovail­menau an der TU Ilmenau statt. Mit über 5200 Besuchern ist die inovail­menau das bedeu­tendste studen­tische Karrie­re­forum in Mittel­deutschland. Die Zahl der inter­es­sierten Unter­nehmen wächst ständig, wodurch das Team der inova die Möglichkeit hat, Unter­nehmen exklusiv auszu­wählen. Wir von der SRC GmbH freuen uns deshalb ganz besonders, mit den Studie­renden der TU Ilmenau im Oktober persönlich in Kontakt zu treten und von unserem Unter­nehmen und Karrie­re­mög­lich­keiten begeistern zu können. Vorab können unsere Themen­ge­biete und unser Karrie­re­portal gerne schon durch­stöbert werden – Fragen dazu klären wir gerne im persön­lichen Dialog vor Ort oder gerne auch vorab über unsere zahlreichen Kontakt­mög­lich­keiten.

ICPS 2019

SRC auf der ICPS 2019 im Dialog mit Studie­renden der Physik

SRC auf der ICPS 2019 Jobfair

Auf der ICPS 2019 in Köln treffen sich Studie­rende der Physik zum 34. Mal. Die am Dienstag, den 13. August 2019, statt­fin­dende „Jobfair“ bietet dazu den Rahmen.

SRC nutzt die ICPS 2019, um Physikern und Physi­ke­rinnen Einblicke in und den Austausch über die vielfäl­tigen Themen­felder der IT-Sicherheit zu ermög­lichen. Die SRC-Experten erläutern die Heraus­for­de­rungen der Techno­lo­gie­be­gut­achtung an Beispielen, wie mobile Bezahl­me­thoden, künst­liche Intel­ligenz und ähnlichen Themen­ge­bieten. Dazu ist eine ausge­prägter Instinkt für poten­zielle Fehler­quellen in komplexen Umfeldern, die Kompetenz zur Findung von Lösungen und der Wille zu deren Umsetzung erfor­derlich. Vor allem Studie­rende mit physi­ka­li­schem Hinter­grund bringen diese wertvollen Eigen­schaften mit. Wie aus diesen Eigen­schaften eine Karriere entstehen kann, darüber berichtete bereits Dr. Max Hettrich im Interview „Vom Quanten­phy­siker zum Sicher­heits­ana­lysten bei SRC.

Von Studie­renden für Studie­rende

Die ICPS findet in jedem Jahr eine neue Heimat. So haben mehr als 500 Studie­rende und Promo­vie­rende der Physik aus über 50 Nationen nicht nur die Möglichkeit zum fachlichen Austausch; sie lernen auch Kultur und Menta­lität des jewei­ligen Gastge­ber­landes kennen. Die ICPS wird durch die jewei­ligen Studie­ren­den­ver­ei­ni­gungen des gastge­benden Landes ausge­richtet. In diesem Jahr hat das Organi­sa­ti­onsteam aus Mitgliedern der jungen Deutschen Physi­ka­li­schen Gesell­schaft, des Instituts für Theore­tische Physik der Univer­sität zu Köln und der Bonn-Cologne Graduate School of Physics and Astronomy ein Programm vorbe­reitet, das sich über 8 Tage erstreckt.

Matthias Dahlmanns ist Projekt­ko­or­di­nator der ICPS 2019 und gleich­zeitig Werkstudent bei SRC. „Die Organi­sation der ICPS 2019 zu koordi­nieren, ist eine tolle Erfahrung. Die Teilnahme von SRC freut mich persönlich besonders!“ sagt Matthias Dahlmanns. Auch Dr. Benjamin Botermann, Senior Consultant Test & Quali­täts­si­cherung, freut sich auf den Austausch mit den vielen inter­es­sierten Physik­stu­die­renden: „Ich bin sehr gespannt auf die ICPS Jobfair. Als Physiker finde ich mich in der Arbeit bei SRC absolut wieder. Ich freue mich auf den Austausch mit den angehenden Physi­ke­rinnen und Physikern. Im persön­lichen Gespräch spreche ich gern über die vielfäl­tigen Tätig­keits­felder der SRC und stelle mich den zahlreichen und detail­lierten Fragen.“

IT Sicherheit in Krankenhäusern

Wie sicher ist die IT in unseren Kranken­häusern?

Digita­li­sierung stellt Kranken­häuser in puncto IT-Sicherheit vor Heraus­for­de­rungen

Cloud Computing, vernetzte Kommu­ni­kation, virtu­elles Teamwork – Die Digita­li­sierung bietet für das Krankenhaus und andere Gesund­heits­ein­rich­tungen enorme Poten­ziale zur Optimierung. Die Auswir­kungen für die Renta­bi­lität der medizi­ni­schen Einrich­tungen und für die Versorgung der Patienten sind nachhaltig positiv. Wäre da nicht das Thema IT-Sicherheit. Wie gut geschützt sind die Netzwerke im Gesund­heits­wesen? Können sensible Daten bei der Übertragung oder im Zuge von Kolla­bo­ration verloren gehen? Oder schlimmer noch: abgefangen werden? Kann die IT Sicherheit in Kranken­häusern mit dem Tempo der Digita­li­sierung Schritt halten?

Schutz sensibler Patien­ten­in­for­ma­tionen ist geboten

Sinniert man über die sensi­belsten Daten einer Gesell­schaft, dann gehören Patien­ten­in­for­ma­tionen mit Sicherheit dazu. Das Schutz­be­dürfnis ist folglich besonders hoch. Das hat mittler­weile auch der Gesetz­geber erkannt und dazu eine eindeutige Geset­zeslage geschaffen. Spätestens damit wird die IT-Sicherheit im Gesund­heits­wesen zu einem Spielfeld der Haftungs­ri­siken und Schaden­er­satz­an­sprüche. Daher ist IT-Sicherheit in Kranken­häusern oberstes Gebot. Dass absolute Sicherheit kaum zu erzielen ist, mussten einige Kranken­häuser bereits schmerzlich feststellen. Insbe­sondere die Attacke mit der Ransomware „Wannacry“ im Jahr 2017 beein­träch­tigte die Krankenhaus-IT weltweit enorm. Unter­su­chungen mussten verschoben werden, Opera­tionen abgesagt werden und auch der finan­zielle Schaden war immens.

Die elektro­nische Patien­tenakte, Teleme­dizin und sekto­ren­über­grei­fende Infor­ma­ti­ons­lo­gistik machen es überaus anspruchsvoll Daten sicher zu verwalten. IT-Sicherheit ist aber nicht mehr nur eine technische Frage. Sie betrifft auch die Sensi­bi­li­sierung der Mitar­beiter, den verschärften Daten­schutz und die wachsenden Anfor­de­rungen des Gesetz­gebers. Beispiele sind die Medizin­pro­duk­te­ver­ordnung (MDR) und die Prüfungen nach § 8a des BSI-Gesetzes.

SRC Experte Dr. Deniz Ulucay im Fachge­spräch mit dem KU Gesund­heits­ma­nagement Magazin

Im Interview mit Birgit Sander, Redak­teurin des Magazins KU Gesund­heits­ma­nagement, gibt Dr. Deniz Ulucay, SRC-Experte für IT-Sicherheit im Gesund­heits­wesen, detail­lierte Einblicke in poten­zielle Gefähr­dungs­sze­narien und adäquate Abwehr­stra­tegien. Der Titel des Beitrags fragt: „Wie sicher ist die IT in unseren Kranken­häusern?“. Dieser kann hier abgerufen werden.

IT-Sicherheitskongress 2019

IT-Sicher­heits­kon­gress 2019 – Arne Schönbohm begrüßt SRC

Der IT-Sicher­heits­kon­gress 2019 bot SRC wieder die Plattform für Dialoge mit Herstellern, Partnern und Vertretern von Behörden. Das Motto der Veran­staltung : „IT-Sicherheit als Voraus­setzung für eine erfolg­reiche Digita­li­sierung“. Die Themen so vielfältig, wie die Besucher: Künst­liche Intel­ligenz und ihre Anwen­dungs­ge­biete, Common Criteria-Zerti­fi­zie­rungen von Micro-Kernel Betriebs­sys­temen und beruf­liche Perspek­tiven für Natur­wis­sen­schaftler und Infor­ma­tiker bei SRC. Am Stand wurden nahezu alle SRC-Dienst­leis­tungen nachge­fragt, egal ob Penetra­ti­ons­tests, Beratung und Zerti­fi­zierung von Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­na­ge­nemt­sys­temen oder die Unter­stützung von Produkt­her­stellern bei Evalu­ie­rungen nach Common Criteria.

Rege disku­tiert wurde Sandro Amendola Vortrag auf dem IT-Sicher­heits­kon­gress 2019. Der Titel: „Gesetz­lichen Sicher­heits­an­for­de­rungen bei Zahlver­fahren für die Kunden­au­then­ti­fi­zierung mittels mobiler Endgeräte“. Das hohe Tempo der Innovation auf der einen und die sich parallel entwi­ckelnden regula­to­ri­schen Anfor­de­rungen auf der anderen Seite bieten konti­nu­ier­lichen Stoff für Gespräche und Ausblicke auf zukünftige Trends.

Auch der Gastgeber des IT-Sicher­heits­kon­gress 2019, das Bundesamt für Sicherheit in der Infor­ma­ti­ons­technik (BSI) (siehe Foto), machte an unserem Stand halt. Thilo Pannen ist für das Business Development bei SRC verant­wortlich. „Wir bei SRC freuen uns, dass wir das BSI seit vielen Jahren mit einer Bandbreite an Experten unter­stützen zu können“ sagte Thilo Pannen zur Begrüßung. Das ausführ­liche Gespräch mit dem BSI-Präsi­denten Arne Schönbohm berührte alle Punkte der umfang­reichen Koope­ration mit dem BSI. Sei es die Erstellung von Studien, die Unter­stützung bei den vielfäl­tigen BSI-Projekten oder die Arbeit von SRC als vom BSI anerkannte Prüfstelle. In seiner Funktion als Prüfstelle begut­achtet SRC nicht nur nach Common Criteria. Auch die Anfor­de­rungen zu den Techni­schen Domänen „Smart­cards and similar Devices“ und „Hardware Devices with Security Boxes“ werden von SRC erfüllt.
Eine derart umfang­reiche und komplexe Zusam­men­arbeit in einem so dynami­schen Umfeld erfordert die stetige Anpassung der Prozesse. „Wenn wir beim BSI zur weiteren guten Zusam­men­arbeit beitragen können, lassen Sie es mich wissen.“ sagte der BSI-Präsident zum Abschluss seines Besuchs auf dem Stand von SRC.

IT-Sicherheitskongress

SRC leistet Beitrag zum Deutschen IT-Sicher­heits­kon­gress 2019

IT-Sicherheit als Voraus­setzung für eine erfolg­reiche Digita­li­sierung

Unter diesem Motto steht der diesjährige Deutsche IT-Sicher­heits­kon­gress, den das Bundesamt für Sicherheit in der Infor­ma­ti­ons­technik (BSI) alle zwei Jahre ausrichtet. Der Kongress findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in der Stadt­halle Bonn – Bad Godesberg statt. Das Ziel des diesjäh­rigen Kongresses ist es, das Thema IT-Sicherheit aus unter­schied­lichen Blick­winkeln zu beleuchten, Lösungs­an­sätze vorzu­stellen und weiter­zu­ent­wi­ckeln.

SRC ist  beim Deutschen IT-Sicher­heits­kon­gress

Als vom BSI anerkannte Prüfstelle für Evalu­ie­rungen nach den Common Criteria (CC) und diversen anderen Techni­schen Richt­linien ist SRC auch 2019 mit einem Stand auf dem Deutschen IT-Sicher­heits­kon­gress vertreten. Damit bieten wir den Experten von Kunden, Partnern und denen des BSI erneut den seit vielen Jahren etablierten Anlauf­punkt auf dem Deutschen IT-Sicher­heits­kon­gress. Dieses Konzept hat sich seit Jahren bewährt. Das stabile persön­liche Netzwerk zwischen den Betei­ligten bietet die optimale Plattform zum Transfer der komplexen techni­schen und regula­to­ri­schen Aspekte.

SRC-Experte Sandro Amendola spricht über Compliance, mobile Zahlver­fahren und Kunden­au­then­ti­fi­zierung

Der Siegeszug mobiler Zahlver­fahren dürfte nicht mehr aufzu­halten sein. Um die Sicherheit dieser Verfahren und die erfor­der­liche Kunden­au­then­ti­fi­zierung hat sich auch der Gesetz­geber intensiv Gedanken gemacht. Über „Gesetz­liche Sicher­heits­an­for­de­rungen bei Zahlver­fahren für die Kunden­au­then­ti­fi­zierung mittels mobiler Endgeräte“ spricht Sandro Amendola am Donnerstag, den 23. Mai 2019 um 11:00 Uhr im großen Saal.

 

Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

SRC bei Tagung der Deutschen Physi­ka­li­schen Gesell­schaft

Die Tagung der Deutschen Physi­ka­li­schen Gesell­schaft e.V. (DPG) wurde vom 2. bis zum 5. April 2019 in Regensburg abgehalten. Diese Plattform nutzten verschiedene Unter­nehmen, um den Teilneh­menden ihre Arbeits­ge­biete und Karrie­re­mög­lich­keiten vorzu­stellen.

SRC wurde durch Dr. Benjamin Botermann und Jochen Schumacher vertreten. Die beide gaben den vielen inter­es­sierten Studie­renden aus dem In- und Ausland bereit­willig Auskunft über die vielfäl­tigen Karrie­re­mög­lich­keiten bei SRC. Der Vortrag „Vom Labor zur sicheren Trans­aktion – Vom Physiker zum SRC-Experten“ von Benjamin Botermann ermög­lichte detail­liertere Einblicke in einzelne Themen­felder. Mit gespanntem Interesse folgten die angehenden Physi­ke­rinnen und Physiker den vielfäl­tigen Karrie­re­mög­lich­keiten in der Infor­ma­ti­ons­si­cherheit. Das Interesse der Studie­renden schlug sich dann in den zahlreichen Gesprächen nieder, die nachfolgend am Infostand von SRC geführt wurden.

Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Bargeld­loser Zahlungs­verkehr ist für viele ein unbekanntes Terrain, obwohl es jeder beinahe täglich nutzt“, stellte Jochen Schumacher fest. Umso mehr an Bedeutung gewinnt die Möglichkeit für Studie­rende, sich im Rahmen der Tagung der Deutschen Physi­ka­li­schen Gesell­schaft über die spannenden Themen­felder einer Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­firma und ihrer komplexen Tätig­keits­ge­biete infor­mieren zu können.

Unsere Themen & Lösungen finden Sie auf unserer Website. Sie inter­es­sieren sich für eine Karriere bei SRC? Hier gelangen Sie zu unseren aktuellen Stellen­an­ge­boten.

BarCamp „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“ – 19. September 2019

In Koope­ration mit der SRC Security Research & Consulting GmbH richtet die Bank-Verlag GmbH ein BarCamp zum Thema „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“ aus. Die Veran­staltung findet am 19. September 2019 in den Räumen des Bank-Verlags in Köln statt.

Mit den „Bankauf­sicht­lichen Anfor­de­rungen an die IT“ (kurz BAIT) hat die Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) auch die neue Funktion des Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragten definiert. Dieser steuert den Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­prozess und berichtet direkt an die Geschäfts­leitung. Wie diese Theorie in der Praxis aussieht, wird am 19. September im BarCamp „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“ näher beleuchtet.

Das BarCamp-Prinzip

Ein BarCamp ist eine offene Tagung mit praxis­nahen Workshops. Die Workshops dienen dem inhal­tichen Austausch und der Diskussion unter den Teilneh­menden. Dabei werden die Inhalte und der Ablauf von den Teilneh­menden zu Beginn selbst entwi­ckelt und im weiteren Verlauf gestaltet. Feste Redner oder vorde­fi­nierte Abläufe sind in einem BarCamp nicht zu finden. Statt­dessen setzt dieses Prinzip auf den (moderierten) Erfah­rungs­aus­tausch.

BarCamp „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“

Das BarCamp „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kreditinstituten“gibt Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragten sowie allen Verant­wort­lichen im Infor­ma­tions- und IT-Sicher­heits­ma­nagement von Kredit­in­sti­tuten die Gelegenheit, sich zu Themen wie z.B. BAIT-Prüfungen, Dienst­leis­ter­steuerung oder Risiko­ma­nagement auszu­tau­schen. Darüber hinaus können Kontakte geknüpft und Fachkunde ausgebaut werden. Die Pausen können für indivi­duelle Gespräche genutzt werden. Am Ende der Veran­staltung sorgt ein  „Get-together“ für einen vertie­fenden Austausch unter den Teilneh­menden.

Referenten der SRC

Gleich vier Experten aus verschie­denen Bereichen der SRC werden ihr Wissen und ihre Expertise im Rahmen des Barcamps mit den Teilneh­menden teilen.

Sandro Amendola, stell­ver­tre­tender Prüfstel­len­leiter bei der SRC, verant­wortet das Thema „IT-Compliance in der Kredit­wirt­schaft“. Darüber hinaus entwi­ckelt er, unter anderem im Auftrag der Deutschen Kredit­wirt­schaft, Sicher­heits­kon­zepte und Sicher­heits­an­for­de­rungen für Zahlungs­ver­kehrs­ver­fahren.

Jochen Schumacher ist bei SRC für den Bereich Kommu­ni­kation verant­wortlich. Er konzen­triert sich auf das Produkt­ma­nagement, die technische und redak­tio­nelle Betreuung des Webauf­tritts sowie die Planung, Durch­führung und Moderation von Veran­stal­tungen.

Florian Schumann ist Leiter der IT bei SRC. Darüber hinaus ist er Berater für Infor­ma­ti­ons­si­cherheit und quali­fi­zierter Prüfer gem. § 8 (a) BSIG für kritische Infra­struk­turen.

Dr. Deniz Ulucay ist bei SRC als Berater für Infor­ma­ti­ons­si­cherheit tätig. Seine Schwer­punkte liegen im Aufbau von ISMSen, insbe­sondere bei Betreibern von kriti­schen Infra­struk­turen. Außerdem ist er für die Erstellung sowie Umsetzung von Sicher­heits­kon­zepten verant­wortlich.

Anmeldung & Ablauf

Weitere Infor­ma­tionen zur Anmeldung und zum Ablauf des BarCamps zum Thema „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“ können diesem Flyer entnommen werden und auf der Webseite des Bank-Verlags gefunden werden. Hier können Sie sich für die Veran­staltung direkt online anmelden und die für Sie wichtigen und inter­es­santen Themen einbringen und so Ablauf und Ergebnis des BarCamps „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nagement in Kredit­in­sti­tuten“ mitbe­stimmen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau van Kessel gerne zur Verfügung (Tel. 0221/5490–161, andrea.vankessel(at)bank-verlag.de).

Informationssicherheitsbeauftragte für Kreditinstitute

Zerti­fi­kats­lehrgang „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragte (ISB) für Kredit­in­stitute” – 19. bis 22. November 2019

BAIT-Compliance: Einsatz eines Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragten (ISB)

Mit dem KWG und der MaRisk verpflichtet der Gesetz­geber Kredit­in­stitute zur Sicher­stellung von Integrität, Verfüg­barkeit, Authen­ti­zität und Vertrau­lichkeit der Daten in ihren IT-Systeme und ‑Prozessen. Aber auch für den wirtschaft­lichen Erfolg eines Kredit­in­stituts ist eine sichere und effiziente IT unbedingt erfor­derlich. Die neuen „Bankauf­sicht­lichen Anfor­de­rungen an die IT“ (BAIT) formu­lieren konkrete Erwar­tungen. Unter anderem fordert die Bundes­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) in ihrer Richt­linie die neu einzu­rich­tende Funktion  “Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragte für Kredit­in­stitute” (ISB). Diese steuern den Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­prozess und berichtet direkt an die Geschäfts­leitung.

6. Zerti­fi­kats­lehrgang „Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragte (ISB) für Kredit­in­stitute”

In Koope­ration mit dem Bank-Verlag hat SRC bereits fünf Zerti­fi­kats­lehr­gänge zu “Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragte (ISB) für Kredit­in­stitute” erfolg­reich durch­ge­führt. Nach der großen Resonanz und der anhal­tenden Nachfrage freuen wir uns, dass der Bank-Verlag einen weiteren Termin für diesen viertä­gigen Zerti­fi­kats­lehrgang möglich gemacht hat.

Vom 19. bis 22. November 2019 haben Sie erneut die Möglichkeit, sich in den Räumen der Bank-Verlag GmbH in Köln zum “Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­be­auf­tragten (ISB) für Kredit­in­stitute” fortbilden zu lassen.

Schulung durch erfahrene Experten

Im Team mit Heinrich Lottmann (TARGOBANK AG & Co. KGaA) und Alexandros Manakos (HSBC Deutschland) referieren die SRC-Experten Sandro Amendola, Florian Schumann und Dr. Deniz Ulucay. Die Experten infor­mieren Sie in diesem Lehrgang umfassend über die Normen und Standards nach ISO und IT-Grund­schutz, sowie über alle für Sie als ISB relevanten gesetzlichen/regulatorischen Anfor­de­rungen. Zudem wird auf die Themen IT-Risiken und ‑Notfall­vor­sorge sowie Business Conti­nuity Management einge­gangen.

Nach bestan­dener Abschluss­prüfung erhalten Sie das Zerti­fikat „Informationssicherheitsbeauftragte/r für Kredit­in­stitute“.

Optional haben Sie die Möglichkeit sich am 18. November 2019 in Köln das für den Lehrgang erfor­der­liche IT-Grund­la­gen­wissen in einem eintä­gigen Inten­siv­se­minar im Vorfeld der Veran­staltung anzueignen. Hier geht es um Grund­lagen, Begriffe, Verschlüs­se­lungs- und IT-Sicher­heits­tech­niken in der Infor­ma­ti­ons­technik.