SRC-Exper­te San­dro Amen­do­la leis­tet Bei­trag zum PSD2-Tisch­ge­spräch

Inkraft­tre­ten der zwei­ten EU-Zah­lungs­dienst­e­richt­li­nie PSD2

Banken+Partner“ Exper­ten­run­de zur PSD2

Die zwei­te EU-Zah­lungs­dienst­e­richt­li­nie PSD2 tritt im Janu­ar in Kraft. Der geschäfts­po­li­ti­sche, tech­ni­sche und regu­la­to­ri­sche Hand­lungs­be­darf für Kre­dit­in­sti­tu­te ist viel­fäl­tig und gleich­zei­tig bank­in­di­vi­du­ell. Unter ande­rem müs­sen dann die Insti­tu­te stren­ge­re Sicher­heits­an­for­de­run­gen für die Authen­ti­fi­zie­rung ihrer Kun­den beach­ten, umset­zen und gegen­über der natio­na­len Auf­sichts­be­hör­de nach­wei­sen. Für Ban­ken und Spar­kas­sen als Dienst­leis­ter und für Kun­den als Nut­zer besteht die Gefahr, dass Log­in und Zah­lungs­frei­ga­be unbe­que­mer wer­den. Gleich­zei­tig muss die Schnitt­stel­le für den Zugriff berech­tig­ter Dritt­an­bie­ter imple­men­tiert wer­den.

SRC-Exper­te erör­tert die kom­ple­xen Her­aus­for­de­run­gen und eva­lu­iert Lösungs­an­sät­ze

SRC-Exper­te San­dro Amen­do­la

San­dro Amen­do­la, Divi­si­on Mana­ger bei der SRC Secu­ri­ty Rese­arch & Con­sul­ting GmbH, war einer der Exper­ten beim Tisch­ge­spräch von „Banken+Partner“. Herr Amen­do­la erör­ter­te In hoch­ka­rä­ti­ger Run­de Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen der PSD2 und umriss mög­li­che Lösungs­an­sät­ze für Ban­ken und Spar­kas­sen.

Die Her­aus­for­de­run­gen für Ban­ken und Spar­kas­sen

Ein Bei­spiel für die­se Her­aus­for­de­run­gen sind die Schnitt­stel­len für berech­tig­te Dritt­an­bie­ter, deren Bereit­stel­lung für Ban­ken mit der PSD2 zur Pflicht wird. Ein wei­te­res Bei­spiel ist die Zwei-Fak­tor-Authen­ti­fi­zie­rung, die Sicher­heit beim Kon­to­zu­griff noch wei­ter in den Vor­der­grund rückt. Gestei­ger­te Sicher­heit auf der einen Sei­te ist häu­fig nicht ohne zu gro­ße Abstri­che in Punk­to Bequem­lich­keit und Kun­den­freund­lich­keit auf der ande­ren Sei­te zu machen. Wie die­se Sicher­heit mög­lichst ohne Kom­fort- und Kun­den­ver­lust bewerk­stel­ligt wer­den kann, wur­de eben­falls von den anwe­sen­den Exper­ten erläu­tert. Abschlie­ßend ging es noch um die Chan­cen, die durch Koope­ra­tio­nen mit den agi­len Fin­Techs genutzt wer­den kön­nen.

Die mög­li­chen Lösungs­an­sät­ze für Ban­ken und Spar­kas­sen

Das gesam­te Exper­ten­ge­spräch, sowie die The­men und Lösun­gen, kön­nen im kos­ten­lo­sen E-Paper von „Banken+Partner“ nach­ge­le­sen wer­den. Dar­über hin­aus steht San­dro Amen­do­la für indi­vi­du­el­le Work­shops und Bera­tun­gen zu PSD2 und sei­nen Aus­wir­kun­gen bereit.

Bild­quel­le: Banken+Partner/Fotografie Schepp